Gefecht im Dorf Mlynar

Das Gefecht war Teil des Novemberaufstandes - 15. Juli 1831

Novemberaufstand der Polen gegen das russische Kaiserreich 1830/31

Bitwa pod Młynarzami (1890)

 
von Wojciech Kossak



Gefecht im Dorf Mlynar, 1890 - Öl auf Leinwand

(c) Wojciech Kossak, Polen (1856-1942)



polnischer Titel : Bitwa pod Młynarzami
deutscher Titel : Gefecht im Dorf Mlynar
Maler : Wojciech Kossak, Polen
Jahr : 1890
Art : Olej na plotnie – Öl auf Leinwand
Größe : 108,0 x 63,0 cm

—> Website über Wojciech Kossak

Kurze Beschreibung


Das originale Ölgemälde gilt als verschollen, oder befindet sich in Privatbesitz. Mir liegt nur die Kopie einer farbigen Kunstkarte vor.


Der Hauptgrund für den Ausbruch des Novemberaufstandes war die innere Situation des Königreichs Polen - Verfassungsbruch durch Zar Nikolaus I., Zensur und Repressionen gegen patriotische Kreise. Pläne, polnische Soldaten einzusetzen, um die Revolutionen in Belgien und Frankreich zu unterdrücken, wurden zum Tropfen, der den "Charme der Bitterkeit" ausstrahlte. Die volle militärische Macht im Königreich Polen wurde vom Gouverneur des Königreichs Polen, Großherzog Konstantin, ausgeübt. Er verlangte strenge Einhaltung der Vorschriften.

Der Aufstand, vorbereitet von vereidigten Kadetten unter der Leitung von Oberleutnant Piotr Wysocki, begann am Abend des 29. November 1830 in Warschau. Die Kadetten griffen zunächst die Baracken der zaristischen Kavallerie an, zogen sich aber erfolglos auf die Jan-II-Sobieski-Brücke in Lazienki zurück, wo sie sich den zivilen Verschwörern anschlossen, die zuvor das Belvedere - die Residenz des Gouverneurs - angegriffen hatten. Leider ist der Angriff fehlgeschlagen. Die polnischen Generäle widersetzten sich dem Aufstand und versuchten, die revolutionären Stimmungen zu beruhigen. Der einzelne Offizierskadett hingegen und ein Teil der Armee unterstützten die Bewohner Warschaus. Die Einnahme des Arsenals erwies sich als Durchbruch, der es der Zivilbevölkerung ermöglichte, bewaffnet zu sein.


—> Illustration :


zum 1. Thema : Geschütze für Warschau / Bateria Jabłonowskiego na rogatkach Jerozolimskich (1897)

zum 1. Thema : Novembernacht in Warschau / Noc listopadowa (1898)

zum 1. Thema : Ulan im Kampf mit Kosaken / Ułan w walce z Kozakiem (1900)

zum 1. Thema : Eroberung des Kirchturms / Zdobycie dzwonnicy (1915)

zum 1. Thema : Warschaus Bardensoldaten / Warschaus Bardensoldaten / Warszawianka (1923)



zum 2. Thema : Totenköpfe unter Mackensen / Czarni huzarzy (1913)

zum 2. Thema : Die Taufe einer Schlacht / Gen. Kirchbach wiedzie na chrzest bojowy (1915)

zum 2. Thema : Erkundung der Talsohle / Żołnierze na patrolu (1915)

zum 2. Thema : Kuhraub durch Russen / Rekwizycje rosyjskie (1916)

zum 2. Thema : Tscherkessenüberfall / Wspomienia z lat dziecięcych kozacy (ohne Jahresangabe)


1. Bildmotiv : Bilder vom Novemberaustand


2. Bildmotiv : Verschollene Bilder oder in Privatbesitz > > > Militär im Krieg – Farbe – Blick rechts – aufgesessen – viele Reiter


nach oben

(c) 2009-2020 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten