Laulu 1

Bundesliederbuch der CPD 1993


Laulu 1 - 2. Auflage 1993, Drittes Tausend


Liebe Freunde

vor Euch liegt eine leicht korrigierte 2. Auflage des Laulu 1.
Inwischen hat sich dieses Liederbuch zu einem Standardwerk vor allem für christliche Pfadfindergruppen entwickelt.
Darüber freuen wir uns. Und wir hoffen, mit der vielfältigen und reichhaltigen Liedauswahl in diesem Buch auch weiterhin einen Beitag für mehr musische Arbeit in den Gruppen zu leisten.

Wir wünschen Euch also beim Singen und Musizieren viel Spaß.

Euer Bernd

aus dem Vorwort zur 2. Auflages des Liederbuchs.

Herausgeber: Christliche Pfadfinderschaft Deutschland

176 Seiten, Paperback, mit Noten, Querformat 14,9 x 10,5 cm, 1993 - 2. Auflage - Drittes Tausend, Pfadverlag, Salzgitter


-> zur Website Christliche Pfadfinderschaft Deutschland



Inhaltsverzeichnis:

- Abends treten Elche
- Aber am Abend laden wir uns ein
- Alles ist eitel
- All Morgen
- Allzeit bereit
- Als wir jüngst verschütt jegangen waren
- Am Ural, fern von der Heimat
- Am Westermanns Lönstief
- An den sechs vergangenen Tagen
- Anne von Vitré
- Aus grauer Städte Mauern

- Bajuschki baju
- Blaue Nacht am großen Strom
- Bruder schlanker Schneeschuh
- Bundeslied
- Bürgerlied
- Burschen, Burschen

- Dämmert von fern
- Danke für diesen guten Morgen
- Danket, danket dem Herrn
- Dat du min Leevsten büst
- Der Abend füllt die großen Weiten
- Der Geist ist müd
- Die Dämmerung fällt
- Die Gedanken sind frei
- Die Herrlichkeit des Herrn
- Die Lappen hoch
- Die Mazurka lockt
- Diesen Tag, Herr
- Dona nobis pacem
- Dort auf dem Flüßchen
- Du bist das Licht der Welt
- Du gibst das Leben
- Du machst Kleinholz

- Eines Morgen ging ich so für mich hin
- Einmal einfach loszusingen
- Ein neuer Tag beginnt
- Endlos lang zieht sich die Straße
- Es führt über den Main
- Es geht ohne Gott
- Es saß ein klein wild Vögelein
- Es war ein König in Thule

- Falado
- Fürchte dich nicht

- Gehe nicht, oh Gregor
- Gib mir Liebe ins Herz
- Graues Moor
- Gute Nacht, Kameraden

- Halleluja, lobt Gott
- Hei, wie vorn der Fetzen fliegt
- Hell strahlt die Sonne
- Herr, deine Liebe
- Hoch überm Tale standen unsre Zelte
- Höret ihr im Feuer nicht

- Ich bin erfüllt von großer Freude
- Ich hebe meine Augen auf
- Ich kenne Europas Zonen
- Ich komme schon durch manche Land
- Ich will dich loben
- Ich zieh meine dunkle Straße
- Ihr seid das Volk
- In das Dorf
- In's Wasser fällt ein Stein
- It's me

- Jauchzende Jungen
- Jeden Abend träumt Tschetschenko
- Jeden Morgen geht die Sonne auf
- Jesus Christus, König und Herr
- Jörg von Frundsberg

- Kommen wir geschritten
- Kommt Freunde in die Runde
- Kreuzesfahnen

- Laßt uns miteinander
- Laudate si
- Leben im Schatten
- Lobpreiset unseren Gott
- Lustig, lustig

- Mich brennt's in meinen Reiseschuhn
- Mit Liedern und Klampfenklang

- Nachts auf dem Dorfplatz
- Nähme ich Flügel der Morgenröte
- Nehm ich die Bandura
- Nie mehr wirst du von uns weichen

- O du stille Zeit

- Poljuschka pole

- Roter Mond
- Roter Wein mit Becher (4 Strophen)

- Schilf bleicht
- Schon früh am Morgen ritt ich los
- Sing Halleluja to the Lord
- Stiebt vom Kasbek kalt der Schnee
- Stille Tage, wilde Nächte
- Straßen auf und Straßen ab
- Sturm bricht los
- Summt der Regen

- Tief steht die Sonne
- Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes
- Tsen brider

- Über meiner Heimat Frühling
- Und die Morgenfrühe
- Und der Friede Gottes
- Und wir kauern wieder
- Unter den Toren

- Vater, ich will dich preisen
- Vom Barette schwankt die Feder
- Von allen blauen Hügeln
- Von guten Mächten
- Von überall sind wir gekommen

- Wanderer lobe den Herren
- Weiße Schwalben
- Wenn hell die goldne Sonne lacht
- Wer jetzig Zeiten leben will
- Wie ein buntes Mobile
- Wilde Reiter
- Wildgänse rauschen
- Wind greift in die Wälder
- Wir haben in der Runde
- Wir kamen einst von Piemont
- Wir sind des Geyers schwarzer Haufen
- Wir sind eine kleine verlorene Schar
- Wir tragen viele Masken
- Wo ein Mensch Vertrauen gibt
- Wohl dem, der nicht wandelt
- Wollt ihr hören nun mein Lied
- Wo wollt ihr hin

- Zelte sah ich
- Ziehen die Straße dahin
- Zogen einst fünf wilde Schwäne
- Zogen viele Straßen
- Zur high Society


nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten