Notenbündel

Gesammelte Lieder der Bockreiter



Das erste Liederbuch vom Orden der Bockreiter im Nerother Wandervogel erschien 1980 in kleiner Auflage für den internen Gebrauch des Ordens.

Umschlaggestaltung: Horst Montanus
Illustrationen: Karl Baumann
Notation & Kalligraphie: mayer
Zusammenstellung: Arach
80 Seiten, Format 13,1 x 17,4 cm

Notenbündel - 1. Auflage 1980


Inhaltsverzeichnis:

- Am Wald in der Schenke
- An Frankreichs Land im Silberhauch
- Atmen die Berge
- Auf dem Weg nach Temesvar
- Bin ein Wandervogelblut
- Blüht die Heide allerwärts
- Der Abend naht und die Herbstluft weht
- Die Weite, die grenzenlos
- Ein Sturmwind hat uns zusammengetrieben
- Ein Wind hat sich erhoben
- Endlich trocknet der Landstraße Saum
- Endlos sind jene Straßen
- Es gibt kein schönres Leben
- Es liegt etwas auf den Straßen
- Es war ein König in Thule
- Fahrt durch Länder, Kontinente
- Fröhlich zog ich mit der Laute
- Gebt Raum, ihr Völker
- Hörst du die Landstraße
- Ich sing mir ein Lied
- Lebt wohl denn, Kameraden
- Mädel heul doch nicht so sehr
- Mit einem alten Bündelsack (Duettfassung)
- Nach Süden nun sich lenken
- Nordlands Straßen
- Nun strahlt der Mai den Herzen
- Nur die Hoffnung festgehalten
- Roter Wein im Becher (Urfassung - 4 Strophen)
- Sonne, du bist Schuld daran
- Trum, trum, terum, tum, tum
- Wald knarrt wie trockenes Holz morscher Treppen
- Wenn hell die goldne Sonne lacht
- Wenn sie reiten zur Schwemme
- Wer bekümmert sich drum
- Wie schön blüht uns der Maien
- Wir sind durch Wälder und Auen gezogen
- Wir sind eine kleine, verlorene Schar
- Wohlauf! Die Luft weht frisch und rein
- Wohl ist die Welt so groß und weit
- Wollt ihr hören nun mein Lied
- Zwischen hohen Halmen liegend


nach oben

(c) 2009-2017 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten