Ruf der Ferne

Laßt die Sehnsucht wieder führen, Wolken die Begleiter sein

von mayer ( Jürgen Sesselmann )
 


Lied aus :
Werkstatt


Worte : 14. Januar 2011 / 15. März 2015
mayer / © Jürgen Sesselmann
Weise :
15. März 2015 mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-16 - 2015 : Werkstatt XVI ( Titel 5 )

Ruf der Ferne — Laßt die Sehnsucht wieder führen, Wolken die Begleiter sein.


Ruf der Ferne

Werkstatt XVI

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2015. Sie ist der CD - Werkstatt XVI entnommen.

 

Die Geschichte des Liedes

 


März 2015 - Während der Arbeit an einem neuen Text stieß ich auf das Fragment eines Liedtextes von 2011. Eigentlich sollte der Refrain für die Verse von "Schrei der Elster" verwandt werden, doch nahm die Entwicklung dieses Liedes einen gänzlich anderen Weg. Somit paßte er damals nicht mehr dazu. Doch jetzt schien es so, als ob der Refrain nur auf diesen Moment gewartet hätte, denn er paßte vorzüglich zu meinem neuen Text, der noch im Entstehen war. Da mir seine klare Aussage sehr gefiel, übernahm ich ihn für mein neues Lied. Grundsätzlich sollte es nur ein recht kurzes Lied werden, doch mit dem 4-zeiligen Refrain wurde es fast schon zu lang. Zumindest war meine Kurzvariante damit erledigt, doch hatte ich derzeit bei längeren Text fast immer eine tolle Melodie gefunden. Somit war ich auch bei diesem neuen Lied guter Hoffnung.
Mein Vertrauen auf meine Fähigkeiten wurde auch noch am selben Tag bestätigt. So lang sich der Liedtext beim Schreiben hinzog, so kurz war dann das Entstehen der Melodie. Ich habe den Refrain vorerst zur Wiederholung angelegt, doch läßt sich diese auch gut streichen, ohne jeglichen Verlust im Lied. Die Melodie hat ein recht schnelles Tempo, das im Refrain noch gesteigert werden könnte. Etliche Gruppen werden das irgendwann auch sicher tuen. Dann haben sie am Ende der Strophe aber das Problem, wie komme ich von dem schnellen Tempo auf den nächsten, langsameren Strophenanfang herunter? Beim Stöbern in meinen alten Werkstattaufnahmen der 80er Jahre stieß ich dann auf die Lösung. Mit drei, vier Griffen, die man als Zwischenspiel griff, kommt man sehr leicht wieder zum langsameren Strophenanfang.


—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten