Zum Tor hinaus

Komm, zieh mit uns hinaus, der Kummer bleibt zu Haus

von mayer ( Jürgen Sesselmann )
 


aus :
Werkstatt

Worte : 24. Dezember 1977 / 4. Oktober 2013
mayer / © Jürgen Sesselmann
Weise :
2. Dezember 1977 mayer / © Jürgen Sesselmann



We-MC-77 : Werkstatt Musikkassette 1977 ( Titel 21 ) - [Frühe Fassung]

Zum Tor hinaus — Komm, zieh mit mir hinaus, der Kummer bleibt zuhaus, glaub' mir

We-Mi-13 : Werkstatt Midi 2013 ( Titel 1 )- neue Melodie - [Entgültige Fassung]

Zum Tor hinaus — Komm, jag' mit uns hinaus durch wüstes Sturmgebraus

We-CD-14 - 2014 : Werkstatt XIV ( Titel 1 )

Zum Tor hinaus — Komm, zieh mit uns hinaus, der Kummer bleibt zu Haus, so wie wir


Zum Tor hinaus

Werkstatt XIV

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2014. Sie ist der CD - Werkstatt XIV entnommen.

 
 

Die Geschichte des Liedes

 


Im Frühjahr 2013 – Während meines Umzugs in eine neue Wohnung stieß ich auf einige verschollen geglaubte Lieder aus meiner frühen Zeit. – Am 24. Dezember 1977 hatte ich Funkdienst bei der Bundeswehr am Luftwaffenstandort in Porz/Wahn. Ich genoß seinerzeit diesen eigentlich arbeitslosen Wochenenddienst in der Funkstelle und hatte so viel Muße meinen eigenen Interessen nachzugehen. Ich schrieb in diesem ersten Jahr bei der Luftwaffe viele Lieder, so auch am Weihnachtsabend 1977. So wie die meisten Lieder jener Tage, entstanden diese in einem Guß und ich verwandt wenig Zeit mit späteren Überarbeitungen; im Gegensatz dazu heute, da ich Wort und Weise häufig später noch verbessere. An diesem Tag entstand so das 2-strophige und titellose Lied: "Komm, jag' mit uns hinaus". Den Notizen konnte ich entnehmen, daß ich auch eine Melodie fertiggestellt hatte, doch leider fand sich diese nicht bei jenen wiederentdeckten Notitzen.
Ich entschloß mich deshalb, da mir der Text gut gefiel, mich mit einer neuen Melodie an den alten Versen zu versuchen. Nach etlichen Versuchen gelang mir dann Mitte September 2013, fast 36 Jahre nach Entstehung des eigentlichen Liedes, eine, wie ich glaube, gelungene Weise. Sie hat zwar einen für Wanderlieder sehr untypischen Tangorhythmus, doch das Versmaß des Gedichtes brachte mich immer wieder dahin zurück. Drum soll es eben so sein. Damit es nicht zu kurz blieb, seinerzeit hatte ich nur zwei Strophen notiert, fügte ich noch eine dritte hinzu und betitelte es : "Zum Tor hinaus". Trotzdem blieb es ein recht kurzes Lied, so wie es 1977 von mir entworfen worden war.
Drei Wochen später erhielt ich von einem Freund meine alten Tonbandaufzeichnungen von 1977 bis 1985 in digitalisierter Form zurück und ich staunte nicht schlecht, als ich darin auch eine Aufnahme zu diesem Liede fand. Diese alte Melodie hielt ich für merklich besser, als die von mir neu geschriebene. Ich tauschte sie deshalb gerne aus. Zusätzlich enthielt die Aufnahme eine dritte Strophe, die ich auch mit übernahm. Somit hat das Lied nun mit meiner neuen 4 Strophen. An der Melodie mußte ich nur ganz kleine Verbesserungen an den Überleitungen der einzelnen Musikphrasen vornehmen.

Zum Vergleich habe ich die Aufnahmen der 1. Liedfassung von 1977 und der 2. Liedfassung von 2013 zum Anhören mit angeführt.


—> zur detaillierten Chronologie des Liedes

—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten