Regenwind

Neigst du dich, mein süßes Leben

Vertonung eines Hans Leip Gedichtes
 


Lied aus : Werkstatt

Das Gedicht von Hans Leip stammt aus der Wochenzeitung : Simplicissimus – 33. Jahrgang - Nr.13 : 25. Juni 1928, Albert Langen, München


Worte : vor Juni 1928
Hans Leip / © dessen Rechtsnachfolger
Weise : April 2012
mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-7 - 2012 : Werkstatt VII ( Titel 3 )

Regenwind - Neigst du dich, mein süßes Leben, über diese Nagelbank, willst du


Regenwind

Werkstatt VII

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2012. Sie ist der CD - Werkstatt VII entnommen.

 

Die Geschichte des Liedes

 


April 2012 – Da ich in diesem Jahr gedachte, wieder einmal am Überbündische Bardentreffen teilzunehmen, fehlte mir dazu eine schöne neue Ballade. Eine Ballade, die einerseits Spaß beim eigenen Vortragen bereitete, und andereseits interessant für die Zuhörer sein sollte. Ich wählte deshalb das schöne Gedicht » Regenwind « von Hans Leip, das eigentlich nur vom eigenen Leben im Allgemeinen erzählte, gewürzt mit vielen maritimen Ausflügen. Da es aber ingesamt sieben Strophen hatte, mußte ich ersten Strophen zusammenfassen, daß bei diesem Gedicht inhaltlich gut klappte, und zweitens die ungerade Zahl an Strophen eliminieren, ohne auch nur eine einzige Strophe wegzulassen. So wählte ich mir die allerletzte Strophe zum Kehrreim aus und erhielt so nun nur drei, dafür aber recht lange Liedstrophen.
Der Beginn der Vertonung gestaltete sich viel einfacher, als ich es hätte erahnen können. Ich fand sehr schnell ein sehr melodiöses Musikthema, das sich gut variieren ließ, um genügend Abwechslung in der Melodie zu erhalten. Mit einem kurzen Abstecher in einen Mollpart konnte ich alles dann noch seemännischer klingen lassen. Ich hatte die Melodie schneller fertig gestellt, ich war darüber selber überrascht. Beim Singen merkte ich bald, daß sich diese Ballade ohne Veränderungen, ebenso gut mit einer Gruppe singen ließ, man mußte nur textsicher sein. Nun hieß es für mich, diesen Text noch auswendig zu lernen, denn es waren nicht mehr viele Tage bis zum diesjährigen Bardentreffen.


—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2020 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten