Die Drei

Drei Reiter nach verlorner Schlacht, wie reiten sie so sacht

Vertonung eines Nikolaus Lenau Gedichtes
 


von der CD : YUKONFLÖSSER - Bockreiter singen mayer 4 (2014)

aus dem Gedichtband : Nikolaus Lenau - Gedichte, 1886 — 2. Auflage, Verlag von Otto Hendel, Halle an der Saale


Worte :
1844 Nikolaus Lenau / © dessen Rechtsnachfolger
Weise : 22. April 2013
mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-13 - 2013 : Werkstatt XIII ( Titel 2 )

Die Drei - Drei Reiter nach verlorner Schlacht, wie reiten sie so sacht! Aus tiefen


Die Drei

Werkstatt XIII

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2013. Sie ist der CD - Werkstatt XIII entnommen.

 

Die Geschichte des Liedes

 


Ende April 2013 - Beim Studium der Gedichte von Nikolaus Lenau freute ich mich über dessen Vielfalt in seinen Gedichten, dessen Aufbau sich teilweise auch für Vertonungen eigneten. So stieß ich auch auf sein Gedicht "Die Drei", dessen überraschender Abschluß mir besonders zusagte. – Mit standen für dessen Vertonung zwei unterschiedliche Einstiege zur Verfügung, die sich aus dem Verständnis der Verse ergaben. Einerseits konnte ich seine Worte um all das Blut sehr ernsthaft auffassen, oder diese eher humorvoll interpretieren. Ich denke, daß er diese eher humorig verstanden haben wollte, denn sonst hätte er seinen Abschluß nicht mit einem sprechenden Geier gespickt, sondern andere Worte dazu gewählt.
Der Sprachrhythmus der Verse zwang mich zu einem tangoähnlichen Takt, der aber, wie ich später feststellen mußte, einem meiner eigenen Lieder doch recht ähnlich kam. Die nachträgliche Veränderung der Melodie machte mich aber nicht wirklich glücklich. Die erste Fassung hatte mir einfach besser gefallen. Mal sehen was die Ordenskameraden dazu meinen.
Bei den Versen Lenaus hatte ich ein kleines Problem, es waren zwar sehr kurze Verse, doch gleich 11 an der Zahl. Auch ein Zusammenlegen mehrer Verse würde dieses Problem nicht gänzlich beheben. So entschloß ich mich dazu einen Vers ausschließlich als Kehrreim zu verwenden und kam so auf 5 Liedstrophen, anstatt einen Vers ganz zu streichen. Den originellen Abschluß Lenaus wollte ich aber nicht durch den angehängten Refrain mindern, eine reine Wiederholung des elften Verses wäre aber zuviel des Guten gewesen. Deshalb veränderte ich die erste Zeile dieses Zweizeilers und fügte sie als Kehreim hinten an und schloß das Lied dann wieder mit Lenaus "Sprechenden Geiern" ab.


—> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten