Matroschka-Karussell - B

(Balladenfassung)

Rosenlippen, Wodka kippen, seid'ne Socken, rote Locken

von mayer ( Jürgen Sesselmann )
 
 


Lied aus : Werkstatt


Worte : 23. Oktober 2011
mayer / © Jürgen Sesselmann
Weise :
13. Oktober 2011 mayer / © Jürgen Sesselmann
Arrangement : 4. Mai 2012 (Balladenfassung) mayer / © Jürgen Sesselmann



We-CD-3 - 2011 : Werkstatt III ( Titel 5 ) - [Erste Fassung]

Matroschka-Karussell - Rosenlippen, Wodka kippen, seid'ne Socken, rote Locken

We-CD-4 - 2011 : Werkstatt IV ( Titel 2 ) - [Zweite Fassung]

Matroschka-Karussell - Rosenlippen, Wodka kippen, seid'ne Socken, rote Locken

We-CD-8 - 2012 : Werkstatt VIII ( Titel 11 ) - [Entgültige Balladenfassung]

Matroschka-Karussell - Rosenlippen, Wodka kippen, seid'ne Socken, rote Locken

Ba-CD-9 - 2012 : 9. Überbündische Bardentreffen 2012 ( Titel 13 )

Matroschka-Karussell — Rosenlippen, Wodka kippen, seid'ne Socken, rote Locken.


Matroschka-Karussell

Werkstatt VIII

Die Hörprobe stammt von einer Studioaufnahme aus dem Jahr 2012. Sie ist der CD - Werkstatt VIII entnommen.

 

Die Geschichte des Liedes

 



Es gibt Lieder, die ein rechtes Eigenleben entwickeln bis hin zur Widerspenstigkeit. Ein solches Lied war das » Matroschka-Karussell «, es weigerte sich einfach gesungen zu werden. Meine Ordenskameraden hatten nach etlichen Versuchen den Text auswendig zulernen, enttäuscht das Handtuch geworfen, obwohl es doch eine tolle Melodie hatte. Zu ihrer Ehrenrettung sei gesagt, daß ich es bis zu diesem Zeitpunkt selber noch nicht auswendig konnte. Hatte es auch noch garnicht ausprobiert, standen damals doch ständig neue, eigene Lieder vor mir, an denen ich arbeitete. Ich hielt es beim Entwickeln des Textes für eine schlaue Idee, den eigentlichen Kehrreim in das hintere Ende des Liedes zu legen und eine abschließende, variierende Textzeile zur Strophe hintan zustellen. Es paßte auch so schön zum Inhalt, doch wurde gerade diese letzte Zeile zum Ärgernis aller, zum Stein des Anstoßes.

April 2012 - Ich hatte mich zum 9. Überbündischen Bardentreffen auf Burg Balduinstein angemeldet und sollte überraschend nicht zwei sondern drei Lieder vortragen. Und dafür wählte ich unter anderem auch dieses vertrackte Matroschka-Karussell aus. Ein Lied hat doch keinen eigenen Willen! Mir sollte es doch gelingen, den Text auswendig zu lernen, war es doch schließlich mein eigener, in diesem ansonsten schönen Lied, so dachte ich zu Beginn. Kurz zuvor noch hatte ich den kompletten Text ein wenig verändert, hatte ihn inhaltlich diesen Schwierigkeiten angepaßt. Während des Übens verfiel ich einmal spontan in den Tango-Rhythmus und stellte dabei fest, daß er fantastisch zu diesem Text, zu diesem Liede, paßte. Damit war eine Balladenfassung zur "Matroschka" geboren, die sonst mangels Notwendigkeit vielleicht nie entstanden wäre. Abschließend sei gesagt, auch ich las den Text beim Singen vom Blatt ab, war ich beim Vortrag einfach nicht sicher genug. Das Lied hatte wieder seinen Willen bekommen, zukünftige Versuche sind natürlich davon ausgenommen. Ich habe noch nicht das Handtuch geworfen. Doch dieser Tango gepaart mit russischen Melodiethemen war die Würze, vielleicht taugte es generell mehr zur Ballade?

Die eigentliche Enstehung des Liedes kann hier nach gelesen werden.


—> zum Lied (Balladenfassung)

—> zum Lied (Gruppenfassung)

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten