Archiv der Werkstatt-Lieder

von 2011 bis zum heutigen Jahr

 

Schritt für Schritt zum vollen Klang

 
 
Welchen Sinn machen diese Vorabaufnahmen?


Es gibt zwei gute Gründe für mich, dieses zu tun, wobei der zweite sich erst später herauskristallisierte. Eigentlich waren sie nur dafür gedacht, meinen Ordenskameraden ein Klangbeispiel an die Hand zu geben, wie ein neues Lied von mir eigentlich gedacht wäre. Die Noten unterschlagen doch Vieles, wie Dynamik und unterschiedliche Tempi, eben den gesamten Ausdruck eines Liedes. Gibt man dies auch bei einem Satz mit an, was möglich wäre, würde ich mit Sicherheit die Mehrzahl der Notennutzer mehr abschrecken. Aber genau das Gegenteil, sie zu gewinnen, möchte ich mit meinen Partituren erreichen. Deshalb setzte ich eine Partitur nach der Devise: So wenig wie möglich und soviel wie nötig.
 
Die Fortsetzung befindet sich weiter unten ..
 


Zum Erlernen eines meiner Lieder bitte nur die Hörprobe auf der Liederseite verwenden. Bei jeder Werkstatt-Hörprobe führt ein Link direkt zum entgültigen Lied.




Doch zurück zum zweiten Grund, beim wiederholten Anhören meiner Aufnahmen stellte ich verblüfft fest, daß das eine oder andere Lied an einer bestimmten Stelle geändert werden müßte. Beim eigenen Singen während des Entstehens wären mir solche Mängel aber nicht aufgefallen. Zwar würden diese "Melodiegrate" in den Gruppen später auch weggeschliffen, doch jede Gruppe würde eine andere Lösung dazu finden. So erfüllen diese Aufnahmen für mich auch die Funktion, nur als Zuhörer zu fungieren. Ein gutes Lied sollte zwei wichtige Kriterien erfüllen, ersten sollte es den Singenden Freude bereiten diese Melodie zu singen, aber ebenso wichtig ist einem Lied nur zu lauschen und am Gehörten Gefallen zu finden.
 
Viele dieser Werkstatt-Aufnahmen waren letztlich nur Vorabversionen hin zur Endfassung, manchmal änderte sich die Melodie, manchmal der Text, oder gar beides. Daß ich diese "überholten" Fassungen zum Anhören bereitstelle, ist hauptsächlich für jene gedacht, die selber Lieder schreiben, oder gerade damit beginnen. Sie können dann an Hand eines Beispiels hören, wie sich dieses verändert hat.
 


—> Zur Wiedergabe der "Werkstatt-Aufnahmen" muß im Browser (z.B. Internet Explorer, Firefox, etc.) ein Flashplayer (z.B. Adobe Flash Player ab 11.1) installiert sein!

—> Oder der benutzte Browser kann alternativ Html5 Audio
(alle aktuellen Browser Versionen z.B. Firefox, Internet Explorer, Google Chrome, etc.) wiedergeben.

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten