Meine Pagenballaden

Mit 7 Radierungen von Rolf Schott

des Börries, Freiherrn von Münchhausen

 
 

» Vorzugsausgabe «

Balladen


Meine Pagenballaden, 1924 - Vorzugsausgabe 156

(c) Börries, Freiherr von Münchhausen - limitiert und signiert



Dies ist Nummer : 156 von 500


signiert vom Autor : Börries, Freiherr von Münchhausen
signiert vom Künstler : Rolf Schott



Dieses Buch wurde in der Druckerei Dr. C. Wolf & Sohn, München in der Original-Schwabacher in einer einmaligen Auflage von 500 nummerierten und vom Autor und vom Künster signierten Exemplaren gedruckt. Nr. 1-50 wurden auf echt handgeschöpftes Bedenk-Büttenpapier abgezogen und in der Hand-Buchbinderei der Firma E.A. Enders in München in Ganzpergament gebunden. Sämtliche darin enthaltenen Radierungen tragen die Unterschrift des Künstlers. Nr. 51-500 wurden in der gleichen Buchbinderei in Halbpergament gebunden. Die Radierungen druckte Betz & Co. in München.



46 Seiten, gebundene Ausgabe in Halbpergament, handgeschöpftes Bedenk-Büttenpapier, Fraktur, Format 21,1 x 28,0 cm, 1924 - 1. Auflage, Limitierte Ausgabe Nummer 156 von 500, signiert vom Autor und vom Künstler, Nikola Verlag, Wien - München




Inhaltsverzeichnis:

- Gräfin Monbijou (1897)
- Der Page von Hochburgund (1898) —> Ich bin der Page von Hochburgund
- Die Schenkin (1896)
- Der Page (1900)
- Die vertauschten Frauen (1898)
- Pferd und Frau (1900) —> Ich habe manches Weib geküßt - mp3
- Der Page sprach (1899)

Anmerkung


nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten