Einzelne Gedichte und Lieder

von Carl Bulcke

 


 
Die Faust am Bug, den Fuß am Bügel,
hurrah! Im Sattel saß ich fest!
Nun über Gräben, Knick und Hügel
die Mütze in die Stirn gepreßt!
 
Der Hengst springt an mit hellem Schnaufen,
durch Heck und Hürden querfeldein!
Und neunundneunzig Sorgen laufen,
und keine Sorge holt mich ein.
 
 
Carl Bulcke
 


Beginn des Gedichtes " Reitertag " aus : Göttinger Musen-Almanach für 1901, 1901 — 1. Auflage, Verlag von Lüders Horstmann, Göttingen



Allee, 2011 – Öl auf Leinwand
(c) Piotr Olech, Polen


—> zur Website des Malers
>>> Biographie : Piotr Olech

—> zur Website über Carl Bulcke


Ausgewählte Gedichte

 



nach oben

(c) 2009-2018 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten