Nachts im Wald

Wir wandern durch die Stille, der Mond die Nacht erhellt

 

von Jürgen Sesselmann
 
 
Nachts im Wald


Nachts im Wald

Liedtext (PDF)

1. Wir wandern durch die Stille,
die Nacht vom Mond erhellt.
Im Baume zirpt die Grille,
den Seinen zugesellt.
Refrain :
Der Schritte Takt singt unser Lied,
welch Klang im Wald, wie's widerhallt.
Das scheue Wild ins Dickicht flieht,
doch uns es immer weiter zieht.

Nachts im Wald

Partitur (PDF)

2. So düster Bäume rauschen,
ein Kauz im Schatten schreit,
nur kurz wir sinnend lauschen
dem Wald in Dunkelheit.
Refrain :
Der Schritte Takt singt unser Lied,
welch Klang im Wald, wie's widerhallt.
Das scheue Wild ins Dickicht flieht,
doch uns es immer weiter zieht.

Nachts im Wald

Hörprobe (mp3)

3. Wenn dämmert bleich der Morgen,
und Stille weht hinfort,
scheint jener Wald verborgen,
so fremd erscheint der Ort.
Refrain :
Der Schritte Takt singt unser Lied,
welch Klang im Wald, wie's widerhallt.
Das scheue Wild ins Dickicht flieht,
doch uns es immer weiter zieht.


Worte
und Weise: mayer 2012 Jürgen Sesselmann)


von der CD : YUKONFLÖSSER - Bockreiter singen mayer 4 (2014)

Gedicht aus : Werkstatt


Instrumentalsätze :
mayer 2013 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Klaviersatz : mayer 2015 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Variationen : mayer 2017 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten