Harzfahrt

Taufrüh bin ich zu Berg gefahren, noch tropfte rings es

 

von Börries, Freiherrn von Münchhausen



aus dem Gedichtband :
Börries, Freiherrn von Münchhausen - Ritterliches Liederbuch, 1903 — Erstes Tausend, F.A. Lattmann Verlag, Berlin - Goslar - Leipzig


Harzfahrt
 

Harzfahrt

Gedicht (PDF)

Taufrüh bin ich zu Berg gefahren,
noch tropfte rings es vom Geäst,
und in des Tannwalds dunklen Haaren
hing noch der Nebelschleier fest.
Es stieg vom Fichtennadelgrunde
ein Opferodem, feierlich,
wie ein Erinnern kams zur Stunde
von fernen Sommern über mich.

Mit langen feuchten Händen strichen
die Zweige schmeichelnd mein Gesicht,
und alle meine Sorgen wichen,
und all mein Denken ward Gedicht.
In träumendem Bergaufwärtssteigen
ein neues Lied ich zag begann, -
mit großen Augen sah das Schweigen
des Waldes mich verwundert an.

Ins ferne Tal hinunterlauschend
betrat ich dann den Felsaltan,
von Berg zu Berge wogte rauschend
der grüne Buchenozean,
der zarte Rauch der Köhlerhütten
am Waldsaum zögernd aufwärts strich,
und irgendwo in Waldesmitten
ein Wagenknarren weiter schlich.


Worte : vor 1903
Börries, Freiherr von Münchhausen (1874 - 1945)


—> zum Lied

—> zum Liedtext

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten