Sämmtliche Werke 1-3 (1844)

Erster bis Dritter Band

Franz Freiherrn von Gaudy's sämmtliche Werke

 

herausgegeben von Arthur Mueller

 

von Franz Freiherrn von Gaudy

 

Gedichte und Novellen


Seiner Majestät

dem König von Preußen

Friedrich Wilhelm

dem Vierten


Gaudy's Sämmtliche Werke 1. bis 3. Band, 1844

(c) Franz, Freiherr von Gaudy



Ew. Königliche Majestät
haben dem Dichter, während seines vielbewegten Lebens, so mannichfache Zeichen Ihrer Königlichen Huld und Gnade gewährt, Sie würdigten ihn, schon in seiner Jugend, einer so herablassenden Theilnahme, waren ihm später ein so nachsichtiger Beschützer, daß ich, vertraut mit den dankbaren Gesinnungen des Verstorbenen, es für meine Pflicht hielt, Ihnen, mein König und Herr, diese Gesammtausgabe seiner Werke zu widmen.

Beginn der Widmung des ersten Bandes an König Friedrich Wilhem IV. von Preußen
von:
Arthur Mueller


Nur wenige Worte habe ich, als Herausgeber, den sämmtlichen Werken meines verstorbenen Freundes vorauszuschicken. Was zuerst den in dieser Ausgabe mit aufgenommenen literarischen Nachlaß des Dichters betrifft, der nicht ohne Mühe zusammengebracht worden, so ist mir wohl keine Arbeit von irgend einer Bedeutung entgangen; Manches, in Versen und in Prosa, friedlicher und polemischer Natur, was eigentlich, nur der Laune des Augenblicks sein Entstehen verdankte, und daher der Vollendung entbehrt, glaubte ich mit Recht von der Aufnahme ausschließen zu müssen. Bei der Auswahl der frühern, namentlich der in der » Erato « enthaltenen Gedichte, bin ich ganz der Willensmeinung des Dichters gefolgt, indem derselbe, in der letzten Zeit seines Lebens, mit einer Gesammtausgabe seiner Gedichte beschäftigt war, von welcher sich das Inhalts-Verzeichniß unter seinen Papieren fand; zudem entstand dieses Verzeichniß unter meinen Augen, und wo der Dichter selbst in Zweifel war, ließ seine Freundschaft meinen Rath gelten. Viele seiner Jugendarbeiten, die, in Gedichten, Erzählungen und kleinern Aufsätzen bestehend, sich in verschiedenen Zeitschriften und Taschenbüchern noch vorfinden, habe ich von dieser Sammlung seiner Werke ausgeschlossen; mit den Intentionen des Dichters vertraut, konnte ich deren Aufnahme weder bei dem Leser, noch bei der Kritik vertreten.

Beginn des Vorwortes des ersten Bandes
von:
Arthur Mueller - Berlin, den 5. Februar 1844


208 Seiten - Band 1 / 158 Seiten - Band 2 / 168 Seiten - Band 3, gebundene Halbleinenausgabe, grünmarmorierter starker Karton, grüner Farbschnitt, Fraktur, Format 11,1 x 14,9 cm, 1844 — 1. Auflage, Verlag von Carl J. Klemann, Berlin




Inhaltsverzeichnis:


Erster Band :

Ew. Königliche Majestät
Vorwort - 5. Februar 1844
Franz Freiherrn Gaudy's Leben

Lieder :
- Meine Lieder
- Besuch
- Das letzte Gedicht
- Deutsche Todsünde
- Nimmer genug (vor 1840) —> Jungens, laßt die Gläser klingeln - mp3
- Resignation
- Die Homöopathen
- Entschuld'gen Sie, Frau Gräfin!
- Mein Stammbaum
- Vollkommne Größe
- Berliner Mai
- An meinen Schneider
- Haderlumpen-Liedchen
- Rococo
- An die Jungen
- Der kleine Kritikus
- Wer weiß wozu das gut?
- Haussuchung
- Der Ring
- Das Lied von den Asinis domesticis
- Entsagen
- Das Märchen vom Schlaraffenlande
- Was geht's Dich an?
- Alt und Jung
- Mir ist's ein Räthsel
- Gypsfiguren kauft!
- Denkst Du daran?
- Lebewohl!
- Zwanzig Jahre (1820) —> Zwanzig Jahre, braune Haare - mp3
- Das freie Land
- Die große Firma
- Der Engel wider Willen
- Wer sagt mir das?
- Des Vignarolen Klage
- Des Hagestolzen Geburtstag
- Tapisserie
- Fortschritte
- Thé en famille
- Spurlos
- Lieutenants-Klage (1821) —> Fordre Niemand mein Schicksal zu hören
- Wein her! (vor 1840) —> Nichts als Elend, nichts als Plagen
- Wo bleib's?
- Die Konfirmandin
- Wandlungen
- Respice finem!
- Seht euch nicht um
- Ehescheu (vor 1837) —> Verschwendrisch waren die Verwandten
- Danke schönstens!
- Drei Ringe
- Nur fünf Jahre
- Wintertraum
- Sonntags-Elegie
- Führ' uns nicht in Versuchung
— 1. Das Mädchen
— 2. Der Mann
- Nicht hier!
- Der Ultra-Schwabe
- Konstitution
- Die Landesflüchtigen
- Lebenslotto
- Dichters Tagewerk

Inhalt des 1. Bandes
Nachschrift



Zweiter Band :

Terzinen :
- Die gute alte Zeit
- Die Katze
- Ein Mäßigkeits-Verein in Finnland
- Que de bruit pour une omélette!
- Armand von Béarn
- Der Warththurm
- Ewigkeit

- Aus dem Tagebuch eines wandernden Schneidergesellen

Inhalt des 2. Bandes



Dritter Band :

Der Liebe Loos :
- Das Stimmen der Saiten
- Aniela
- Fata Morgana
- Nachtgrauen
- Die Begegnung
- Die Wilde
- Emil
- Der Traum im Traume
- Die Irrende
- Aniela's Thränen
- Engels Nähe
- Es tagt
- Emil scheidet
- Gruß aus der Ferne
- Wiedersehen
- Das Bäumchen
- Hoffnung
- Vom Thurme
- Island
- Das Bild
- Die Folter
- Schmerz und Kummer
- Was mir blieb
- Leichenschau
- Der Frühling
- Schlangenzauber
- Die Kränze
- My world is dead!
- Der Stille
- Das Ende vom Liede

- Das fünzigjährige Jubiläum
- Der Pfarrer von Weinsperg
- Der verlorene Sohn
— 1. Die Flucht
— 2. Die Stadt


nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten