Frei wie der Wind

Fahrtenwind weht, Nordland erspäht, uns die Sonne nicht

 

von Jürgen Sesselmann
 
 
Frei wie der Wind


Frei wie der Wind

Liedtext (PDF)

1. Fahrtenwind weht,
Nordland erspäht,
uns die Sonne nicht untergeht.
Südland erreicht,
kein Himmel gleicht
sich am fernen Weltenrand.
Refrain :
Wir sind, so wie wir sind,
frei wie der stete Wind.
Wer uns als Freund gewinnt,
zum Freigeist ist bestimmt.

Frei wie der Wind

Partitur (PDF)

2. Lieder, Gesang,
Gitarrenklang
hallen, schallen so nächtelang.
Feuer loht auf,
ein wilder Hauf'
reiht sich um die heiße Glut.
Refrain :
Wir sind, so wie wir sind,
frei wie der stete Wind.
Wer uns als Freund gewinnt,
zum Freigeist ist bestimmt.

Frei wie der Wind

Werkstatt XX

3. Braten und Wein
im Fackelschein,
Mädchen kommt zum Tanze herein.
Gläser im Saal,
Trinkspruch zum Mahl:
Leert die Becher bis zum Grund!
Refrain :
Wir sind, so wie wir sind,
frei wie der stete Wind.
Wer uns als Freund gewinnt,
zum Freigeist ist bestimmt.

Frei wie der Wind

MIDI - 1-stimmig

4. Pocht es laut an,
der Sensenmann
keinen doch von uns holen kann.
Brüderlich bunt,
stark im Verbund,
sind vom gleichen derben Schlag.
Refrain :
Wir sind, so wie wir sind,
frei wie der stete Wind.
Wer uns als Freund gewinnt,
zum Freigeist ist bestimmt.


Worte :
mayer 2013 Jürgen Sesselmann)
Weise : mayer 2018 Jürgen Sesselmann)


Lied aus : Werkstatt

Gedicht aus : unveröffentlicht


Instrumentalsätze :
mayer 2018 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Klaviersatz : mayer 2018 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Variationen : mayer 2018 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten