Lied der Zurückgebliebenen

Was steht ihr am Grabe mit weinendem Blick

 

von Börries, Freiherrn von Münchhausen



Die 2. Fassung stammt aus dem Gedichtband :
Börries, Freiherrn von Münchhausen - Das ritterliche Liederbuch, 1907 — 2. bis 3. Tausend, 2. vermehrte Auflage, F.A. Lattmann Verlag, Berlin - Goslar - Leipzig


Als Vorlage für meine Vertonung habe ich die 2. Fassung des Gedichtes verwandt.


Zweite Fassung :

 
Lied der Zurückgebliebenen
 

Lied der Zurückgebliebenen

Gedicht (PDF) - Zweite Fassung

Was steht ihr am Grabe
mit weinendem Blick?
Laßt Gott seine Gabe
und tretet zurück, —
von ihm ist das Leben
zur Erde gekommen,
mit Stürmen und Stößen umtobt,
der Herr hats gegeben,
der Herr hats genommen,
der Name des Herrn sei gelobt!

Schaut auf zu den Sternen,
dort glänzt euer Glück,
in ewige Fernen
kehrt einst ihr zurück!
Aus wanderndem Leben
zur Heimat gekommen,
durch göttliches Leiden erprobt, —
der Herr hats gegeben,
der Herr hats genommen,
der Name des Herrn sei gelobt!

Worte : 1894 Börries, Freiherr von Münchhausen (1874 - 1945)


—> zum Lied

—> zum Liedtext


Die 1. Fassung stammt aus dem Gedichtband : Börries, Freiherrn von Münchhausen - Gedichte, 1897 — 1. Auflage, Verlag von Lüder Horstmann, Göttingen


Erste Fassung :

 
Lied der Zurückgebliebenen
 

Was steht ihr am Grabe
mit weinendem Blick?
Laßt Gott seine Gabe
und tretet zurück, —
von ihm ist das Leben
zur Erde gekommen,
mit Stürmen und Leiden umtobt,
der Herr hats gegeben,
der Herr hats genommen.
Der Name des Herrn sei gelobt!

Schaut auf zu den Sternen,
dort glänzt euer Glück,
in ewige Fernen
kehrt einst ihr zurück!
Aus wanderndem Leben
zur Heimat gekommen.
Seid durch göttliches Leid ihr erprobt, —
der Herr hats gegeben,
der Herr hats genommen.
Der Name des Herrn sei gelobt! —

Worte : 1894 Börries, Freiherr von Münchhausen (1874 - 1945)


nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten