Thau

Blaue Ausgabe

von Carmen Sylva

Gedichte


Thau - Blau - 1. Auflage, 1900

(c) Carmen Sylva




196 Seiten, gebundene Ausgabe, blaugrünes, geprägtes Leinen und Lesebändchen, Rundumgoldschnitt, Fraktur, Format 14,1 x 17,1 cm, 1900 — 1. Auflage, Emil Strauß Verlag, Bonn



Inhaltsverzeichnis:

- Widmung: An die Müden
- Ueber das Geborenwerden (Über das Geborenwerden)
- Von der Leiblichkeit
- Die Sprache
- Wortlos
- Treue
- Die Liebe
- Aus der Höhe
- Teufel!
- Woher?
- Undeutliche Ahnung
- Frei
- Einsam
– Venedig:
— 1. Es schweigt die Welt
— 2. Das Glück stand auf der Schwelle
- Wohin?
- Heldentod
- Warum?
- Der Stoiker
- Menschenunkenntniss
- Enttäuschung
- In der Ruine Braunsberg
- Das Gong
- Der abgetriebene Wald
- Sonnenuntergang
- Herzklopfen
- Michel Angelo
- Dichters Abschied
- Herbstlaub
- Schöpfungsdrang (November 1892)
- Tragik
- Nachtgedanken
- Tantaliden
- Ebbe
- Wallhalla
- Was ist Sterben?
- Was ist Gernius?
- Das Wunderkind
- Die alte Wirthin in Rengsdorf (Die alte Wirtin in Rengsdorf)
- Der Gottesdiener
- Des Pastors Erzählung
- Das Wiedbachthal (Das Wiedbachtal)
- Sehnsucht
- Nach Hause
- Verzeihen
- Des Schicksals Schmied
- Morgengrauen
- Frieden
- Die Leier
- Trauerspiel im Walde
- Treue
- Bleichen
- Liebesgeschichte
- Beim Schreiner
- Hoffnung
- Unvollendete Arbeit
- An die Seele
- Ganz nahe
- Müde
- An der Pelesch
Gute Nacht! :
— 1. Gute Nacht, ihr Augen alle
— 2. Greif ins Feuer hinein!
— 3. Nicht soll der Frost die Blumen knicken
— 4. In Schönem bade die Seele
— 5. Die Seele ist doch jung geblieben
Noch ein Meerlied:
— 1. Gruß dir und deiner trotz'gen Kraft
— 2. Hunderttausend Welten zeigen
- An die Töne
- An Bach – Du bist der Bach, der Eden hat durchflossen
- Ganz vergebens
- An die Musik
- An Bach – In deine Stromgewalt will ich mich stürzen
- Erdbeben (nach Aeschglos)
- Märzlied
- Falscher Begriff
- Einem jungen Genie (an Georg Enesco) (komponiert von Joar Hallsttröm)
- Wenn du viel Schmerz erlitten hast
- Engelmusik
- Carmen Sylva Doctor! (Carmen Sylva Doktor!)
- Mein Pirschgang
- Singt man in Deutschland? (vor 1900) —> Sing' du, mein Heimathland - mp3
- An das Cello
- Das Grab
- Rhythmus
- Wie man spielen soll
- Junge Thränen (Junge Tränen)
- Der Schmetterlingskuß (komp. von Georg Enesco)
- Reue (komponiert von Georg Enesco)
- Schlaflos
- Die Siegerin
- Mittagläuten (komponiert von Georg Enesco)
Die Legende von der Glocke:
— 1. Der heil'ge Antonius hat weiten Weg
— 2. Und zu dem Meister ist in der Stadt
— Drohende Wolken
Germanisch:
— 1. In meinem Bett zu sterben
— 2. Was läßt vom Kleinen du dich unterdrücken?
- Nacht
- Geschlagen
- Ins All
- Eisgang
- Verurtheilt (Verurteilt)
- Letztes Gebet
- Die Wolke
- Und Gott sprach
- Die Tröster
- Randverzierung
- Dem Fieber
- Erlöst
- Schicht machen
- Flügel
- Licht!
- Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn!
- Schweigen
- Nacht
- Der Führer
- Das Leiden
- Es wird Tag
- Meine Andacht
- Frauenberuf
– Canaan:
— 1. Des Tages Last und Hitze
— 2. Die Thränen, so ich nicht weinen kann
— 3. Tönt mir nur männliche Musik
- Das Sonnenherz (vor 1900) – Gieb mir ein sonnig Herz, so klar
- Im Musiksaal in Sinaia
- Jugendweh
- An ein Geraniumblatt
- Eis
- Der Philosoph
- In der Nacht
- Auf dem Todtenbette (Auf dem Totenbette)
- Erdenmüde
- Gruss dem Alter (Gruß dem Alter)
- Gepanzert
- Ein Traum
- Was soll ich beten?
- Abendgebet
- Kreuz und Krone
- Nietzsche
- Spitz im Löwenkäfig
- Danka
- Nardara

Inhalt


nach oben

(c) 2009-2020 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten