Unbegreiflich Herz

Detlev von Liliencrons Liebesbriefe
an Helene von Bodenhausen

herausgegeben von Heinrich Spiero

 

Liebesbriefe



Unbegreiflich Herz, 1925 - 1. Auflage, Leinen

(c) Detlev von Liliencron - Hrsg.: Heinrich Spiero


Liliencrons Briefe an Helene füllen fast neunhundert eng beschriebene Seiten, bis 1873 in Großoktav, später in verschiedenen Formaten. Die Handschrift wandelt sich allmählich bis zu den großen, eckigen, aus Liliencrons Dichter-Briefwechsel allgemein bekannten Charakteren.
ei der Auswahl der Mainzer und Frankfurter Briefe mußten zahllose Wiederholungen fallen, ganz durfte aber dem Leser die hingegossene Breite dieser jugendlichen Aussprache nicht vorenthalten werden; er wird um so stärker die Entwicklung bis zu den knappen letzten Briefen hin spüren. Nach der Einleitung des Scheidungsverfahrens ist die Mehrzahl von Liliencrons Briefen an die Schwägerin Toska gerichtet gewesen.
Ich gebe die Briefe in der heutigen Rechtschreibung; Auslassungen sind durch eine Anzahl von Punkten gekennzeichnet. Bei einzelnen Briefen habe ich auf die emporquellenden Motive zu Gedichten verwiesen. Dagegen hätte ich es als pedantisch empfunden, jedesmal, wo Poggfred laut oder leise vortönt, eigens darauf hinzudeuten. Ich hätte auch gemeint, dadurch dem Leser die Freude am eigenen Vergleichen schulmeisterlich zu beeinträchtigen.

Beginn der Vorbemerkung von Heinrich Spiero, im Dezember 1924, Berlin


228 Seiten, gebundene Ausgabe, graues, gebrägtes Leinen ohne Schutzumschlag, Fraktur, Format 13,1 x 19,4 cm, 1925 - 1. Auflage, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart, Berlin und Leipzig



Inhaltsverzeichnis:


Gedicht : Das Pflaster täuschend, das seit langen Zeiten (Hamburg 1879)

Einleitung
Vorbemerkung

Briefe 1 bis 85 :

- 1 - Köthen, 9. Mai 1871
- 2 - Köthen, 17. Mai 1871
- 3 - Köthen, 16. Mai 1871
- 4 - Berlin, 17. Mai 1871
- 5 - Mainz, 19. Mai 1871
- 6 - Mainz, 21. Mai 1871
- 7 - Mainz, 22. Mai 1871
Gedicht : Keen Graff ist so broat
- 8 - Mainz, 27. Mai 1871
- 9 - Pfingssonntag, 26. Mai 1871
- 10 - Mainz, 1. Juni 1871
- 11 - Mainz, 4. Juni 1871
- 12 - Mainz, 6. Juni 1871
- 13 - Mainz, 10. Juni 1871
- 14 - Sonntag, 11. Juni 1871
- 15 - Mainz, 15. Juni 1871
- 16 - Berlin, 18. Juni 1871
- 17 - Mainz, 19. Juni 1871
- 18 - Frankfurt, 29. Juni 1871
- 19 - Donnerstagabend, 6. Juli 1871
- 20 - Oster-Köthen, 15. Juli 1871
- 21 - Oster-Köthen, 16. Juli 1871
- 22 - Frankfurt, 18. Juli 1871
Gedicht : Letzter Gruß - Herbsttag und doch wie (31. Oktober 1889)
- 23 - Montagabend, 25. Juli 1871
- 24 - Frankfurt, 28. Juli 1871
- 25 - August 1871
Gedicht : Mond, du bist glücklicher als ich
- 26 - Frankfurt, 9. August 1871
- 27 - Donnerstag, 10. August 1871
- 28 - Frankfurt, 27. August 1871
Gedicht : Ach! Wärst du mein - es wär ein schönes Leben
- 29 - Freitag, 8. September 1871
- 30 - Frankfurt, 13. September 1871
- 31 - Frankfurt, 19. September 1871
- 32 - Kiel, 24. September 1871
Gedicht : Wie hoch und hehr, toset das Meer
- 33 - Kiel, 25. September 1871
Gedicht : Meeres-Abend - Sie hat den ganzen Tag getobt (Strachwitz)
- 34 - Kiel, 29. September 1871
- 35 - Kiel, 4. Oktober 1871
- 36 - Kiel, 12. Oktober 1871
- 37 - Kiel, 18. Oktober 1871
- 38 - Kiel, 3. November 1871
- 39 - Kiel, 3. Dezember 1871
Gedicht : Intermezzo - Dein Bildnis wunderselig
Gedicht : Intermezzo 2 - Mein Herz still in sich singet
- 40 - Kellinghusen, 27. März 1872
- 41 - Kellinghusen, 24. April 1872
- 42 - Kellinghusen, 4. Juni 1872
- 43 - Hamburg, 24. Februar 1877
- 44 - Hamburg, 28. Februar 1877
- 45 - Hamburg, 11. April 1877
Gedicht : Durch die Heide, durch den Wald
Gedicht : Wir zogen durch Schnee und Eis (11. April 1877)
- 46 - Hamburg, 12. April 1877
- 47 - Hamburg, 14. April 1877
Gedicht : Blaue Veilchen hab' ich hier (1877)
Gedicht : Spielerei - Blaue Veilchen halt' ich hier (1903)
- 48 - 15. April 1877
- 49 - Hamburg, 1. Mai 1877
- 50 - ??? / 2. Teil 3. Mai 1877
Gedicht : Sonett - Nun kommt die Zeit, wo ich Dich
Gedicht : Im Walde (letzter Vers) - Der Kuckuck lacht von ferne
- 51 - Berlin, ??
- 52 - Hamburg, 25. Juni 1877
- 53 - Hamburg, 14. Juli 1877
Gedicht : Akrostichon - Hell leuchtet die Sonne
Gedicht : Keine Schwalbe bringt
- 54 - ???
Gedicht : die vrouwen, die der arte sint
- 55 - 3. November 1877
Gedicht : Frühling im November - Nun im November noch ein
- 56 - St. Georg, 8. August 1878
- 57 - ???
Gedicht : Du kettest immer noch dein junges Leben
- 58 - Hamburg, ???
Gedicht : Vorbei die ersten Liebeswochen
- 59 - ???
Gedicht : Abschied und Rückkehr - 1. Vorbei - vorbei - die Möwe war
Gedicht : Abschied und Rückkehr - 2. Da endlich blaßt ein grauer Strand
- 60 - Borby bei Eckernförde, 7. Oktober 1879
- 61 - Borby bei Eckernförde, im März 1880
Gedicht : Wind am Strande - Wie todeseinsam uferlängs die Wogen
- 62 - Hamburg, 18. Oktober 1880
- 63 - Hamburg, 25. Dezember 1880
- 64 - Borby, 14. Januar 1881
- 65 - ???
- 66 - Borby, 12. Juni 1881
Gedicht : Vier Augen sind im Wege
- 67 - Berlin, 14. Juni 1881
- 68 - ???
Gedicht : Stoßseufzer - Wie das wohl ist, wie das wohl wär'
- 69 - Flensburg, 29. Juli 1881
- 70 - Flensburg, 19. August 1881
- 71 - Pellworn, 12. November 1882
- 72 - ???
Gedicht : An ... - Was willst du hier - das Land ist kalt
- 73 - P., 25. November 1882
- 74 - Leipzig, 27. November 1882
- 75 - P., 31. November 1882
- 76 - P., 14. Dezember 1882
Gedicht : Auf dem Deiche 9. - Von Norwegs Felsen klingt es zu mir her
- 77 - Hbg., 24. Dezember 1882
- 78 - Hamburg, 27. Dezember 1882
- 79 - Hamburg, 28. Dezember 1882
- 80 - Montag 1. Januar 1883
Gedicht : War so ein süßes, verliebtes Ding
- 81 - Hbg., 2. Januar 1883
- 82 - P. ???
- 83 - P., 15. Januar 1883
- 84 - P., 17. Februar 1883
- 85 - Kellinghusen, 1. Februar 1884

Nachbemerkung
Namensverzeichnis
- 1. Dichter
- 2. Komponisten
- 3. Sonstige
Die Werke von Detlev von Liliencron


nach oben

(c) 2009-2020 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten