Die Nerother

Laßt uns mal die Sonne jagen, Fahrwind zerrt und zaust

 

von Jürgen Sesselmann
 
 
Die Nerother


Die Nerother

Liedtext (PDF)

1. Laßt uns mal die Sonne jagen,
Fahrwind zerrt und zaust am Kragen.
Steigt hinauf, die Wolken stürmen,
steil die Gipfel sich auftürmen,
denn für heut’ gehört sie uns
diese schöne, wilde Welt.
Refrain :
Wann, Freunde, treffen wir uns wieder ?
Wann zieh’n aufs Neue wir auf große Fahrt ?
Wann singen nochmals wir die Lieder ?
Wann steh’n erneut ums Feuer wir geschart ?

Die Nerother

Partitur (PDF)

2. Wild und frei wir Lieder singen,
hell im Kreis die Klampfen klingen.
Fusel in Kaschemmen saufen,
wilde Weiber, würfeln, raufen,
denn für heut’ gehört sie uns
diese schöne, wilde Welt.
Refrain :
Wann, Freunde, treffen wir uns wieder ?
Wann zieh’n aufs Neue wir auf große Fahrt ?
Wann singen nochmals wir die Lieder ?
Wann steh’n erneut ums Feuer wir geschart ?

Die Nerother

Hörprobe (mp3)

3. Zieh’n wir aus, den Wind zu reiten,
tollkühn durch die Wellen gleiten.
Zum Geleit hörst am Portale
du dein Lied zum letzten Male,
denn für heut’ gehört sie uns
diese schöne, wilde Welt.
Refrain :
Wann, Freunde, treffen wir uns wieder ?
Wann zieh’n aufs Neue wir auf große Fahrt ?
Wann singen nochmals wir die Lieder ?
Wann steh’n erneut ums Feuer wir geschart ?


Worte
und Weise: mayer 2011 Jürgen Sesselmann)


von der CD : YUKONFLÖSSER - Bockreiter singen mayer 4 (2014)

Gedicht aus : Werkstatt


Instrumentalsätze :
mayer 2013 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Klaviersatz : mayer 2015 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Variationen : mayer 2017 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


> zum Lied

nach oben

(c) 2009-2021 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten