Der Münchner Kreis

Platen - Curtius - Geibel - Strachwitz

 
Deutsche Literatur - Reihe Formkunst - Band 1

herausgegeben von Dr. Eduard Stemplinger

 


Betrachtungen, Gedichte


Der Münchner Kreis, 1933 - 1. Auflage, Leinen

(c) Oberstudiendirektor Dr. Eduard Stemplinger


Das literarische München König Max II. ist ein völlig anderes als das seines Vaters Ludwig I.; deide Regenten erhoben Bayern zu einer geistigen Vormacht der Deutschen, Ludwig als Schirmherr deutscher Kunst, Max als Freund und Förderer von Wissenschaft und Dichtung. Beide zogen zur Verwirklichung ihrer Lieblingsträume Nichtbayern heran: Ludwig den Mecklenburger Klenze, den Koblenzer Gärtner, Rheinfranken Cornelius, den Düsseldorfer Hess; aber auf schöngeistigem Gediet blieben Bayern die Führer: die Münchener Lentner, Fentsch, Trautamnn, die "Vorsprecher" der "Gesellschaft der drei Schilde", ferner der Aibacher Steub, der Schwabe Aurbacher, der Pfälzer Kobell, der Gründer der Abendgesellschaft "Altengland", ein Gegenstück zu den "Zwanglosen", einer Vereinigung von Schriftstellern, Künstlern und Gelehrten, die jeden Mitwochabend den Vortrag eines Nitgliedes entgegennahmen; schließlich zählt hieher auch der Kreis um den gastfreundlichen, zitherspielenden Herzog Max.

aus der Einführung von Oberstudiendirektor Dr. Eduard Stemplinger


346 Seiten, gebundene Ausgabe, grünes Originalleinen, blauer Punktfarbschnitt, Fraktur, Format 15,1 x 20,8 cm, 1933 — 1. Auflage, Verlag von Philipp Reclam jun., Leipzig


Inhaltsverzeichnis:

Einführungen

August Graf von Platen :
Biographie
Literatur

Balladen
- Das Grab im Busento
- Der Tod des Carus
- Klaglied Kaiser Otto des Dritten

Lieder
- Laß tief in dir lesen ...
- Wie rafft' ich mich auf ...
- Trisitan
- An einen Ultra
- Der Rubel auf Reisen

Gaselen
- O Tor ...
- Hab' ich doch ...
- Es lächelt ...
- Der Trommel ...
- Was gibt dem Freund ...

Sonette
- Sonette dichtete ...
- Dies Labyrinth ...
- Venedig liegt ...
- An Winckelmann
- Dies Land der Mühe ...
- Was habt ihr denn ...
- Sophokles
- Grabschrift

Oden
- Die Sänger des Altertums
- Aequa Paolina
- Aschermittwoch
- Los des Lyrikers
- Herrscher und Volk
- Trinklied

Elegien
- An die neue Schule (Dritte Elegie)

Der romantische Ödipus
Prosaische Schriften
- Lebensregeln
- aus den Tagebüchern


Ernst Curtius :
Biographie
Literatur

Die Freundschaft im Altertum
Die Bürgschaft der Zukunft
Aus den Briefen
Gedichte
- Reim und Strophe
- Mit Geibels Gedichten
- Abschied von Naros
- Die letzten Verse


Emanuel Geibel :
Biographie
Literatur

I. - Stimmungslyrik
- An den Grafen von Platen
- Platens Vermächtnis
- An Ernst Curtius
- Gebet
- Morgenwanderung
- Frühlingsoffenbarung
- Im April
- Der Mai ist gekommen
- Schöne Tage
- Herbstlied
- Im Weinberg
- Lebensstimmung
- Nachts am Meere
- Wie es geht
- Reue
- Wenn sich zwei Herzen scheiden ...
- Rühret nicht daran!
- Spielmannslied
- Daß holde Jugend ...
- Ada (Tagebuchblätter)
- Rückerinnerung
- Elegien

II. - Politische Lyrik
- An Georg Herwegh
- Septemberherbst 1841
- Gegen den Strom
- Deutsche Klagen vom Jahr 1844
- Türmerlied
- Für Schleswig-Holstein
- An den König von Preußen
- Mein Friedensschluß
- Einst geschieht's
- Wann, o wann?
- Hoffnung
- Deutschlands Beruf
- An König Wilhelm
- Am dritten September
- An Deutschland

III. - Didaktisches
- Spruch
- Distichen u.a.
- Reim
- Das Geheimnis der Sprache

IV. - Episches
- Am Ostersamstag
- Volkers Nachtgesang
- Gudruns Klage
- Des Deutschritters Ave
- Mythus vom Dampf
- Des Wojewoden Tochter
- Judas Ischariot
- Der Tod des Perikles
- Der Tod des Tiberius
- Der Bildhauer des Hadrian

V. - Dramatisches
- Echtes Gold wird klar im Feuer (Ein Sprichwort)

Briefe


Moritz Graf von Strachwitz :
Biographie
Literatur

Lyrisches
- Bei Platens Tode (1838)
- Noch ein Reiterlied
- Nun grüße dich Gott, Frau Minne! (1847)
- Berlin (1843)
- Erste Meerfahrt (1843)
- Meeresabend (1843)
- Heimkehr (1844)
- Germania (1. Juni 1844)
- Der gordische Knoten
- Venedig - Im Gondelkissen ruht
- An Victoire (Dezember 1847)

Balladen
- Rolands Schwanenlied 1842)
- Heinrich der Finkler
- Hie Welf (1844)
- Deutsche Hiebe
Richard Löwenherz' Tod
— 1. Hinweg die Lanze, hinab vom Roß!
— 2. Wen legst du dort in's grüne Gras
- Wie der Junkherr Ebbelin die Nürnberger foppen thät
- Gute Jagd
- Der gefangene Admiral (1843)
- Ein Faustschlag
- Rolf Rüring (Volksmärchen) (1843)
- Helges Treue
- Sigurd Schlangentöter (1842)
Der Elfenring
– 1. Ich weiß es wohl, Ihr liebt es nicht
- Das Herz von Douglas

Anmerkungen
Inhalt


nach oben

(c) 2009-2020 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten