Nacht am Inarisee

Da waren wir so müde, das Feuer selbst schlief ein

 

von Verena C. Harksen
 
 
Nacht am Inarisee
 

Nacht am Inarisee

Liedtext (PDF)

1. Da waren wir so müde,
das Feuer selbst schlief ein.
Das Singen starb im Liede,
es war kein Mondenschein.
Und aus den schwarzen Bäumen

Nacht am Inarisee

Partitur (PDF)

trat Schlaf in unsern Kreis,
in sanften bunten Träumen
auf weiten Nachtmeers Schäumen
wiegt er uns mild und leis.

Nacht am Inarisee

Werkstatt XI

2. Da lagen wir im Kreise,
tiefblau die letzte Glut,
wie man nach unsrer Weise
vom harten Tage ruht.
Der Wald stand weit im Schweigen,

Nacht am Inarisee

MIDI - 1-stimmig

uns hütete die Nacht.
In sachtem Tannenneigen
und stillem Sternesteigen
warn wir zur Ruh gebracht.


Worte: Lappland
, Sommer 1964 Attila Verena C. Harksen)
Weise:
mayer 2012 Jürgen Sesselmann)


Lied aus : Werkstatt

Gedicht aus : Attilas Fahrtenbücher / Verena C. Harksen


Instrumentalsätze :
mayer 2014 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Klaviersatz : mayer 2015 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze

Variationen : mayer 2017 ( © Jürgen Sesselmann ) –> aus : Liedersätze


> zum Lied

> zum Gedicht

nach oben

(c) 2009-2019 - Alle Rechte vorbehalten
Jürgen Sesselmann (mayer)
Zur Nutzung meiner Lieder und Geschichten